Entdecke die Kraft und Harmonie von Keltus

Dein Keltus Druidenstab:
Die Kraft und Harmonie der Kelten

Was ist Keltus? | Die Energie der Bäume | Dein Druidenstab

Bist Du bereit für Deinen Druidenstab?
Entdecke das geheime Wissen der Druiden

Keltus bringt die geheimen Kräfte der alten Kelten zurück in Deine Hände. Mit dem verloren geglaubten Wissen der Druiden ermöglichen wir es naturverbunden Menschen, ihre Umwelt und die natürlichen Flüsse der Energie mit ihrem persönlichen Druidenstab neu zu erleben.

Die Druidenstäbe werden von einem erfahrenen Druidenmeister an einem keltischen Kraftort gesammelt und in einem druidischen Ritual mit positiven Energien geladen, so dass der zukünftige Stabträger auf seinen Wegen stets von der positiven Energie des Stabes begleitet wird. Der Zeitpunkt des Rituals und das verwendete Material werden exakt mit den Anforderungen des Stabträgers abgestimmt.

Dabei ist es besonders wichtig, dass das Holz mit seinem keltischen Baumhoroskop harmoniert. In sorgfältiger Arbeit hat Keltus dem geheimen Wissen der Druiden neues Leben eingehaucht und die energetischen Eigenschaften der 21 Bäume des keltischen Baumkreises genau erforscht.

Energetische Druidenstäbe haben eine harmonisierende Wirkung

Für die Herstellung der Stäbe wird ausschließlich naturbelassenes Holz verwendet, das von den Bäumen freiwillig an den Wald zurückgegeben worden ist und das von den Druidenmeistern an einem verborgenen Kraftplatz im Gedanken an den zukünftigen Träger gesammelt wird. Je nachdem, wie es das Wesen des Stabträgers erfordert, wählt der Druidenmeister für das Ritual genau den richtigen Zeitpunkt aus, bestimmt nach dem keltischen Jahreskreis, unter Berücksichtigung der Mond- und Venusphase.

Damit stellt der Druide sicher, dass die Energie des Stabes mit dem Geist des Trägers im Einklang ist und dieser auf seinen Wegen und Wanderungen von der reinigenden und schützenden Kraft profitieren kann. Mit etwas Übung kann es dem Stabträger sogar gelingen, die Energie nicht nur zu spüren, sondern auch zu bündeln und kontrolliert einzusetzen. Für besonders gute Ergebnisse können die Druidenstäbe zusätzlich mit einem Kraftstein oder einer Schutzrune ausgestattet werden.


> Was sind Druidenstäbe?
> Die Magie erleben
> Kontakt aufnehmen

▲ Zurück nach oben



Lass positive Energien fließen

Die Geschichte von Keltus
Das Geheimnis der Druidenstäbe

Bisher war das Geheimnis der Druidenstäbe nur einer kleinen Gruppe von Menschen bekannt. Der Legende nach fertigte Esus, einer der letzten großen Druidenmeister, der sich nach dem keltischen Gott der Wege und Wanderer benannt hatte, für einige Kinder und junge Männer, die im Umkreis seiner Wälder aufwuchsen, einen Wanderstock bzw. Weidestab an, den er zuvor in einem druidischen Ritual mit besonderen Energien aufgeladen hatte.

Insgesamt sollen es 21 Stäbe gewesen sein, jeweils einer für jedes Baumzeichen im keltischen Baumkreis. Überlieferungen zufolge könnte das Ritual während des fast vollständigen Venustransits am 6. Juni 1761 (nach dem gregorianischen Kalender) stattgefunden haben, und zwar am sagenumwobenen Teufelstein in den Fischbacher Alpen, einem alten keltischen Kraftort, der auch bei der Sommer- und Wintersonnwende sowie zur Tag- und Nachtgleiche (Äquinoktium) eine besondere Rolle spielte.

Die jungen Träger berichteten bald von den wundersamen Effekten des Stabes, den sie von Esus erhalten hatten. So sollen ihnen auf ihren Wanderungen besonders zutrauliche Waldtiere erschienen sein, die sich von der Energie des Stabs angezogen zu fühlen schienen. Giftige Schlangen und tollwütige Füchse soll der Stab hingegen vertrieben haben. Auch fühlten sich die Träger der Druidenstäbe auf ihren Wegen immer leichtfüßiger und sicherer, so dass sie sich immer tiefer in die Wälder wagten und immer mehr über ihre Bewohner und ihre Geheimnisse herausfanden. So begleiteten die Stäbe von Esus ihre Besitzer über viele Jahrzehnte und diese genossen die positiven Effekte.

“20 Jahr' und net ein Tropfen Wasser auf dem Heimweg von der Ernt',” soll ein Bauer, der als Junge von Esus mit einem Stab aus Lindenholz ausgestattet worden war, einer örtlichen Überlieferung zufolge einmal gesagt haben. Den 21 Stabträgern wird ein langes, zufriedenes Leben nachgesagt, in dem es sie immer wieder zu den verschiedenen keltischen Kraftplätzen entlang der Alpenwälder zurückzog, wohl gelenkt von der Energie ihres Stabes. Auch wenn viele der Stäbe über Generationen weitergegeben wurden, gelten sie heute alle als verschollen, die letzten Spuren verlaufen sich gegen Ende des 1. Weltkriegs.

Doch das Geheimnis der Anfertigung der Stäbe hat überlebt. Keltus nutzt das von Druiden über Generationen weitergegebene Wissen über die Kraft der Bäume, die besonderen Energieflüsse an keltischen Kraftplätzen, sowie über die Himmelsereignisse und Mondphasen, damit mehr Menschen einen Druidenstab an ihrer Seite haben können, der sie so gut begleitet wie die 21 Stäbe von Esus ihre Träger begleiteten.

Darum berät Keltus naturverbundene Menschen, die an die energetischen Kräfte der Bäume glauben und diese verstärkt wahrnehmen und daraus schöpfen wollen, bei der Wahl des richtigen Holzes und bei der Ausstattung ihres Stabes.

Nachdem entschieden wurde, aus dem Holz welchen Baumes der Druidenstab angefertigt werden soll, begibt sich der Druidenmeister an einem keltischen Kraftplatz auf die Suche nach dem passenden Stab und bearbeitet diesen nach altem Handwerk. Je nach den Anforderungen des zukünftigen Stabträgers wird der Druidenstab zum richtigen Zeitpunkt im keltischen Jahreskreis in einem druidisch-energetischen Ritual mit zusätzlicher Energie geladen.

Dadurch wird der Träger auf seinen Wegen und Wanderungen stets in Einklang und Harmonie mit der Energie des Stabes sein. Er soll vor Schaden bewahrt werden und seine Umgebung soll durch die ableitende Funktion des Stabes von negativen Energien und Strahlungen gereinigt werden. Der Träger wird auf seinen Streifzügen immer mehr über seine Umgebung und sich selbst erfahren, und er kann sogar lernen, die Energie des Stabes gezielt einzusetzen. Für besonders gute Ergebnisse, beispielsweise bei der Bündelung von Urenergie und Tachyonen für energetische Effekte, ist auch die Einarbeitung eines Kraftsteins oder -kristalls möglich.


> Mehr über die Kraft von Keltus
> So findest Du Deinen Druidenstab

▲ Zurück nach oben



Finde den Einklang mit der Natur

Warum Keltus?
Keltische Druidenstäbe im Einsatz

Wer zum Träger eines Druidenstabs wird, erlebt den keltischen Jahreskreis wie nie zuvor. Zurzeit gibt es nur wenige Menschen, die mit einem energetisierten Stab von Keltus ausgestattet sind. Doch es werden immer mehr und sie berichten uns regelmäßig von ihren Erfahrungen und Erlebnissen. Auch wenn die Träger ganz unterschiedliche Effekte erleben, empfinden sie die Wirkung der Druidenstäbe grundsätzlich als reinigend, schützend und kraftspendend. Die Stäbe werden häufig für Schutzzauber und Reinigungsrituale eingesetzt, für Tierkommunikation und Baummagie, sowie für spirituelle und energetische Arbeit aller Art.

Wozu genau die Stäbe verwendet werden, hängt natürlich stark von den Interessen und Begabungen des Stabträgers ab, sowie von den energetischen Eigenschaften des Holzes, das verwendet wurde, und dem Zeitpunkt des druidischen Rituals. Jene Stäbe, die zu einem der Festtage im keltischen Jahreskreis energetisiert werden, tragen häufig eine besonders kraftvolle Energie in sich.

Entdecke Deine Kräfte

So berichtet eine Trägerin von besonders guten Ergebnissen bei der Energetisierung von Objekten durch das Kanalisieren von Tachyonen-Energie mit einem Druidenstab aus Ahornholz, der mit einem Bergkristall an der Spitze versehen ist und in der Nacht von Samhain energetisiert wurde. Der Träger eines Stabes aus Eberesche, welcher die Kelten Schutz vor bösen Geistern zuschrieben, berichtet von einem energetischen “Schutzschild”, das sich durch Konzentration um ihn und den Stab bildet, und das selbst Hagelkörner nach links und rechts abgleiten lässt. Auch ein verstärktes Gespür für das Wetter ist ein bekanntes Phänomen, das viele Träger erleben.

Stabträger teilen zudem die Erfahrung, dass es ihnen mit ihrem Druidenstab immer wieder gelingt, alte oder auch ganz persönliche Kraftorte aufzuspüren. Von Wünschelrutengängern wurden die Stäbe bereits erfolgreich eingesetzt, um auf Wasseradern zu schließen. Andere Träger berichten von harmonisierenden Effekten ähnlich denen eines Cloudbusters oder einer Orgon-Pyramide, die schon deutlich wahrnehmbar sind, wenn man den Stab einfach in das Schlafzimmer oder den Garten stellt.

Auch hören wir immer wieder von Begegnungen mit Rehen und anderen Wildtieren, die ihre Scheu vor dem Menschen scheinbar verlieren. Der Träger eines Stabes vom Apfelbaum (einer der heiligen Bäume der Kelten, der für Lebensfreude und Nähe zur Natur steht), berichtet von einer Familie von Siebenschläfern, die ihn während der Sommermonate stets an der gleichen Stelle erwartet und zu seinem Kraftplatz begleitet.

Die verstärkte Verbindung zur Natur und die energetisch kraftspendende und reinigende Wirkung sind der Grund, warum Keltus das Erlebnis des Druidenstabes mehr Menschen zugänglich machen will. Obwohl die Druidenmeister nur wenig Zeit zur Verfügung haben, die sie mit der Außenwelt teilen können, schaffen wir es gemeinsam, im laufenden Jahreskreis eine begrenzte Anzahl an Druidenstäben für ausgewählte Personen zur Verfügung zu stellen.

Diese werden in Einklang mit dem Baumkreiszeichen des zukünftigen Trägers oder der Trägerin ausgewählt und von den Druiden an einem keltischen Kraftort gesammelt. Das Holz wird nach altem Handwerk des Druidentums bearbeitet, so dass es sich zunächst um einen naturbelassenen Weide- bzw. Wanderstock handelt.

Auf Wunsch werden Kraftsteine, Kristalle oder Quarze in den Stab eingearbeitet, die bestimmte Effekte hervorrufen oder verstärken können. Für eine besonders starke Verbindung zum zukünftigen Stabträger ist auch die Einarbeitung von Runenschrift möglich. Um die Energie des Stabes auch im Alltag bei sich zu tragen, bieten wir an, aus einer Scheibe des energetisierten Druidenstabs ein Schutzamulett anzufertigen, das man stets mit sich führen kann. Danach werden die Stäbe in einem Ritual mit Energie geladen und sind bereit, dem neuen Stabträger bzw. der Stabträgerin überreicht zu werden.


Du bist interessiert, selbst zum Stabträger zu werden?
Dann nimm jetzt Kontakt auf.


▲ Zurück nach oben

Werde zum Stabträger
Dein persönlicher Druidenstab wartet auf Dich.

Sende uns eine unverbindliche Anfrage für Deinen Druidenstab.
Keltus
🕂 Die Kraft und Harmonie der Kelten 🕂


© Keltus 2019 | Impressum | Photocredit: Johanna Lea Lassnig | Erklärung zum Datenschutz | ▲ Zurück nach oben